Unverpackt einkaufen und nachhaltig leben im Stuttgarter Osten

Unser Mitglied, der Wandel.Handel, erreicht den wichtigen Meilenstein, wir berichten!

Am Samstag, dem 30. Oktober, hat der Wandel.Handel in Stuttgart-Ost offiziell eröffnet und bringt frischen Wind ins Quartier. Der neu eröffnete Laden wurde von einer Verbraucherinitiative in gemeinschaftlicher Arbeit auf die Beine gestellt. In den nächsten Monaten gibt es dort viel Selbstgebackenes und eine Probemitgliedschaft im Angebot – Interessierte, Nachbarn aus dem Quartier und Mitglieder können sich durchs Sortiment probieren. Aber auch alle anderen dürfen sich auf den Bio-Laden mit angeschlossenem Café und Bildungsplattform freuen.

Im Frühjahr wurde das passende Objekt für den Wandel.Handel Plattsalat Ost gefunden: Die ehemalige Apotheke in der Wagenburgstraße 123 erstrahlt nun in neuem Glanz. Die letzten Monate wurde hier fleißig renoviert und kurz vor der Eröffnung packten nochmal viele mit an, denn der Wandel.Handel wurde durch eine Verbraucherinitiative in gemeinschaftlicher Arbeit auf die Beine gestellt. Gemeinsam wurde das Konzept erarbeitet, die Finanzierung erfolgreich gemeistert, das Sortiment zusammengestellt und auch schon das Einkaufen geübt. Auch die ersten 150 Mitglieder sind an Bord. „Wir stehen in den Startlöchern und können es kaum erwarten, unsere Türen nun offiziell für alle zu öffnen“, freuen sich die Initiator*innen Johanna Nocke und Fabian Stuhlinger. „Auch wenn wir im Café die Getränke vorerst nur zum Mitnehmen anbieten, machen die frisch gebackenen Leckereien, die man schon bekommt, gleich Lust auf mehr!“

Solidarischer Mitgliederladen

Dass das Projekt Erfolg hat und kürzlich öffnen konnte, ist dem intensiven ehrenamtlichen Engagement aller Mitglieder zu verdanken. Dabei musste das Rad nicht neu erfunden werden, sondern es konnte von der über 20-jährigen Erfahrung des Bio-Mitgliederladens Plattsalat West profitiert werden. Wandel.Handel ist eine Verbraucherinitiative, die einen »LebensMittelPunkt« im Stuttgarter Osten auf die Beine gestellt hat. Das Konzept verknüpft gleich mehrere Dinge: Einen Unverpackt-Laden, in dem man als Mitglied preiswert einkaufen kann, eine Bildungsplattform, die Wissen vermittelt, und ein Café, das als Treffpunkt im Quartier den Austausch untereinander fördert. „Aber dabei soll es nicht bleiben“, erklärt Johanna Nocke. „Über die Verbindung aus Laden, Café und Bildungsplattform wollen wir das Denken mit dem Handeln verknüpfen, um gemeinsam zu erleben und auszuprobieren, wie sich gemeinwohlorientiertes Wirtschaften und zukunftsfähige Umgangsformen anfühlen. Für eine lebendige Nachbarschaft – jenseits von profit- und konsumorientierten Angeboten – für Mitglieder wie auch Nicht-Mitglieder.“ Ziel ist es, einen nachhaltigen Lebensstil für jeden unkompliziert zugänglich zu machen. Dabei ist die ökologische Frage für die Initiative vor allem auch eine soziale. Deshalb möchte sie mit ihrem solidarischen Mitgliederladen hochwertige und gesunde Produkte – alles was man im Alltag so braucht – möglichst aus der Region, unverpackt und in Bio-Qualität – auch für Menschen mit geringem Einkommen erschwinglich machen.

Nachhaltig leben

„Wir bieten einen Möglichkeitsraum“, beschreibt Johanna Nocke das Besondere am Wandel.Handel. „Ein Ort, an dem die Menschen ihre Ideen rund um nachhaltige Handlungsformen in einer Gemeinschaft ausprobieren, weitergeben und leben können.“ Nachhaltiges und gesundes Essen beginnt nicht erst in der Küche, sondern fängt schon beim Transport und der Herstellung der Ware an, geht über den Einkauf bis zur Zubereitung und endet bei unseren Essgewohnheiten. Die Bildungsplattform soll ganz unterschiedliche Themen aufgreifen, zum Beispiel die Umsetzung der veganen, zuckerfreien Küche oder wie man Permakultur im Alltag intergieren kann. „Auf kreative Art und Weise wollen wir die Menschen inspirieren und für einen nachhaltigen Wandel begeistern – im Mitgliederladen, im Café, aber auch bei Veranstaltungen, Workshops und Vorträgen, Exkursionen zu Bauernhöfen und Produktionsstätten, gemeinsamen Abendessen oder einfach bei einem netten Gespräch mit Menschen aus dem Viertel.“

Wandel.Handel will Impulse für einen nachhaltigen Lebensstil, Eigeninitiative, Mitbestimmung, Partizipation und kulturelle sowie soziale Identität setzen – im Quartier, in Stuttgart und darüber hinaus.

Mehr Informationen findet Ihr hier: https://wandel-handel.de/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten